Ältester Briefmarkensammlerverein Deutschlands


 


Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Ab Mai 2024 finden unsere Vereinstreffen (in der Regel) am 2. und 4. Donnerstag !!! im Monat in der Seniorenbegegnungsstätte Glashütter Str. 101a (Eingang auf der Bärensteiner Str.) statt. Weitere Informationen dazu unter Termine und Anfahrt.

Einen kompletten Überblick  über alle Veranstaltungen sowie die Details zu Vorträgen, aktuellen Veranstaltungen und Beiträgen finden Sie unter Termine.

Ein kleiner philetalistischer Rückblick auf die im Februar zu Ende gegangene Biathlon-WM 2024 in Nove Mesto findet sich unter Aktuelles.

Der "Tag der Briefmarke 2023" wurde am 21. Oktober gemeinsam mit den Technischen Sammlungen Dresden durchgeführt. Als Nachlese zu der Veranstaltung und den Veranstaltungsort empfehlen wir zusätzlich noch unseren ausführlichen Beitrag zur Fotoindustrie in Dresden.

Die Vereinswanderung 2024 führt uns zur "Heidenschanze".

Philatelie ist nicht nur ein schönes sondern auch ein sehr vielseitiges Hobby. Unsere Mitglieder erzählen, wie sie zum Sammeln gekommen sind, zeigen ihre Lieblingsstücke und schreiben, wie sie sich die Zukunft der Philatelie vorstellen.

Einigen Vereinsmitgliedern ist kein Weg zu weit um eine interessante Briefmarken-ausstellung zu besuchen. Ein altes Sprichwort sagt, "Wer eine Reise macht, der hat auch etwas zu erzählen". Im November 2021 besuchten sie die NOTOS 2021 in Athen.

Wer Lust auf eine völlig ungezwungene Fachsimpelei unter Dresdner Philatelisten hat, der kann gerne einmal beim Dresdner Philatelistentreff vorbeischauen.

Jedes Jahr führen wir eine Jahreshauptversammlung durch. Den Jahresbericht unseres Vorsitzenden für das Jahr 2023 können Sie hier nachlesen. 

In einer weiteren Rubrik stellen wir ausgewählte Publikationen unserer Mitglieder in den Printmedien vor. Neu darin enthalten ein Artikel über den Flug der "BREMEN" vor 95 Jahren.

Mit freundlicher Genehmigung der Autoren können wir Ihnen auch einige ausgewählte philatelistische Videos & Podcast zeigen.

Philatelistische Beiträge mit Bezug zu unserer Heimatstadt Dresden finden Sie unter dem Thema Dresden-Philatelie. Diesen Punkt wollen wir zukünftig systematisch ausbauen. Neu eingestellt wurde der 8. und damit letzte Teil zu den Dresdner Elbbrücken mit der Waldschlösschenbrücke sowie der dritte Teil zur neuen Serie Dresdner Museen mit dem Museum für Sächsische Volkskunst

Jeden Monat küren wir eine philatelistische Webseite zur Homepage des Monats.

Für Fragen, Hinweise und Anregungen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns an die folgende Adresse eine Email: ipv1877dresden@t-online.de

Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten... Zuvor lohnt sich aber noch ein Blick auf unseren:

Beleg des Monats

(vorgestellt von Dr. Axel Eska, IPV)

Es scheint ein ganz normaler Brief aus dem großen Postaufkommen zur Nordamerikafahrt zu sein…doch halt, dem Beleg fehlen die Sonderbestätigungs-Stempel für die Zeppelinbeförderung.



Es ist auch kein Luftpostbeleg, sondern nur ein eingeschriebener Brief mit den beiden Zeppelin-Marken des DR „Mit LZ 129 nach Nordamerika“ zu 50 und 75 Pfg., die auf Beleg immer mehr oder minder gelblich aufgrund der besonderen Gummierung aussehen. Mit diesem Luftschiff konnte der Brief per se nicht mehr mitfahren, denn aufgrund der Lakehurst-Katastrophe vom 7.5.37 war die kurze Dienstzeit der HINDENBURG bereits wieder Geschichte, als der Brief genau zwei Monate später am 7.7.37 aufgegeben wurde. Der Beleg ist auch deutlich überfrankiert. Sein Vorzug scheint nur im Umstand begründet zu sein, dass zwei Oberrand-Marken frankiert sind. Immerhin ist der Beleg echt gelaufen, denn mehrere ovale Ankunft-Stempel zieren seine Rückseite…das war es schon?

Der Blick geht auf den Zweikreis-Doppelsteg-Stempel „Dresden/Vogelwiese“… und auf den Sonder-R-Zettel „Dresden/Vogelwiese.“


Dieser Beleg ist der einzig dem Autor bekannte mit Zeppelinmarken frankierte Beleg, dessen Aufgabeort ein Volksfestgelände ist; sicher auch für DRESDEN-Sammler eine Besonderheit, die allerdings niemand sonst bei www.ebay.de als solche entdeckte. Man kennt Belege, die in der Hamburger Straßenbahn (Sonderporto/selten!) ihren Start nach Amerika nahmen, doch von einem Rummelplatz?


Weitere interessante Belege der Vormonate findet Ihr nachfolgend per Klick: